Montag, 15. Dezember 2014

Spielplatz: Am Hirschhof, Oderberger Straße

Auf einem Spaziergang durch den Prenzlauer Berg entdeckte ich an der Oderberger Straße einen überraschend großen Spielplatz, der sehr liebevoll angelegt wurde. Quasi ein Waldspielplatz in der Stadt. Wenn die Kinder in der Stadt sind, kommen die Waldtiere zu ihnen - in Holzform und mit gemalten Spuren auf dem Weg.

 Der Spielplatz, der erst 2012 eröffnet wurde, liegt direkt an der Oderberger Straße und ist mit einem Zaun gesichert. Ein Schild weist darauf hin, dass man das Tor schliessen soll. Ist es geschlossen, kann eigentlich niemand stiften gehen. Zumal der interessante Teil des Spielplatzes ohnehin weiter weg von der Straße ist.


Hat man sich seinen Weg vorbei an Graffitis und diversen Fledermauskästen gebahnt, steht man auf dem Spielplatz. Es gibt nicht endlos viele Spielgeräte, wie man auf den Fotos auch sieht, aber dafür nicht alltägliche. Es gibt jede Menge Holztiere, vom Hirsch über Wildschweine bis hin zum Fuchs ist alles da.



Auch eine Wasserpumpe ist vorhanden, die jetzt im Winter natürlich nicht angeschaltet ist. Des Weiteren warten eine Nestschaukel und ein Kletterstein auf Besucher.


Ich frage mich, was hier früher einmal war und warum hier erstaunlicherweise nichts gebaut wurde, so in der Lücke zwischen zwei Häusern in guter Lage.

Es gibt jede Menge Sand, der bei unserem Besuch auch in einem guten Zustand war. Durch die Umzäunung dürfte es auch wenig Verschmutzungen durch Hunde oder andere Tiere geben. Es gibt auch relativ wenig Bäume - also wenig Laub im Sandkasten, aber dadurch auch wenig Schatten.



Ein sehr schöner Spielplatz, den man zwischen den Häusern gar nicht erwartet. Er bietet etwas für kleinere Kinder, aber der Kletterfelsen und das Klettergerüst sind für ältere Kinder im Grundschulalter gut geeignet.





Adresse und Anfahrt:
Oderberger Straße 19
10435  Berlin
Tram M10 Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen