Samstag, 12. Mai 2012

Ausflug: Am Weissen See

Strandbad
Der Weisse See in Weißensee ist mit Kindern auf jeden Fall einen Besuch wert. Er ist zwar nicht so naturbelassen und ruhig wie mancher See am Stadtrand, bietet aber dafür andere Vorteile, gerade für Familien.

Zum einen gibt es hier große Grünflächen und viel Schatten. Im Sommer eine sehr schöne Sache. Der See an sich bietet ein Strandbad (und das Wasser ist wirklich schön sauber), zum anderen auch einen Ruderbootverleih. Und natürlich kann man hier Enten, Schwäne, ja, sogar Mandarinenten und Haubentaucher beobachten. Es gibt eine Art hölzernen Balkon zum Rausschauen auf den See mit der Fontäne.

Spielplatz
Am Rande des See ist ein großer eingezäunter Spielplatz mit Bereich für die Kleineren (U3) und einer Art Holzschiff für die größeren Kinder. Der Hit ist natürlich die Seilbahn. Die gibt es nicht überall. Auch eine Plansche ist vorhanden sowie eine sehr große (wenn auch nicht wirklich gepflegte) Wiese. Hier kann man auch ein Picknick machen. Der Zaun ist praktisch, denn zum einen flitzt so niemand so schnell an den See, zum anderen kommen Hunde so auch nicht so schnell rein in den Spielplatzbereich.

Und Tiere kann man auch noch anschauen...Es gibt ein Wildtier-Gehege, in dem Rehe leben.

Für das leibliche Wohl sorgen zwei Cafés bzw. kleine Restaurants. Und manchmal steht auch noch ein Eiswagen in der nahegelegenen Straße.

Pluspunkte:
  • mitten in der Stadt, gut erreichbar
  • großer Spielplatz mit unterschiedlichen Spielmöglichkeiten
  • Bootsverleih
  • Strandbad

Negativ:
  • bei gutem Wetter kann es schnell sehr voll werden

Adresse:
Berliner Allee, 13086 Berlin
Tram M4, M12 Berliner Straße/Indira-Gandhi-Straße

Plansche
Rehe

U3-Bereich Spielplatz

Mandarin-Ente



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen